Mobilität von Morgen: Ladestationen für Elektroautos und Sharing-Konzepte in Berlin und Köln

Nicht gegeneinander, sondern miteinander – Umwelt und Verkehr neu gedacht: Neue Formen der Mobilität sind derzeit in vielen Bereichen in der Entwicklung und werden bereits vereinzelt umgesetzt – seien es alternative Antriebe wie der Elektromotor oder vernetzte Mobilitätskonzepte wie das Car-Sharing. Auch wir suchen nach innovativen und nachhaltigen Lösungen bei unseren Projektentwicklungen - von der Ladestation für Elektroautos bis zu Car-Sharing-Konzepten in Quartieren.

IN KÖLN UND BERLIN
IN KÖLN UND BERLIN

Im Jahr 2035 werden voraussichtlich circa zwei Milliarden Elektroautos weltweit unterwegs sein. Diese emissionsarmen Antriebe reduzieren den CO2-Ausstoß und schonen somit das Klima und die Umwelt. An über 80 Prozent der Tage im Jahr fahren die Deutschen durchschnittlich weniger als 40 Kilometer weit und könnten somit ein Elektroauto nutzen, ohne es während der Fahrt aufladen zu müssen.

Wir befürworten den Trend und statten viele unserer zukünftigen Bauvorhaben in Köln und Berlin mit Ladestationen für Elektroautos aus oder sorgen mit entsprechenden Vorrichtungen dafür, dass die Eigentümer ihren Stellplatz zu einem späteren Zeitpunkt problemlos mit einer Ladestation bzw. Wallbox nachrüsten können.     

Zusätzlich beschäftigen wir uns bei der Planung von Wohnquartieren mit alternativen Mobilitätskonzepten wie Car-Sharing, Bike-Sharing oder ÖPNV-Ticket-Sharing-Konzepten. Auch die Ideen der Städte befürworten und unterstützen wir – zum Beispiel das Mobilitätskonzept Mülheim-Süd der Stadt Köln. Als freiwilliger Förderer finanzieren wir den Ausbau des ÖPNV sowie die Realisierung von Carsharing- und Ladestationen für Elektroautos. Mit ausreichend ober- und unterirdischen Fahrradabstellplätzen möchten wir  die Nutzung des Rads als alternatives Fortbewegungsmittel fördern. 

  

 

 

Das erwartet Sie

Ready für E-Mobilität

Bestens ausgerüstet in die Zukunft

Ziel der Energiewende ist es, Co2-Emissionen zu reduzieren. Durch die Förderung von Elektromobilität sowohl in Köln als auch in unseren Berliner Bauprojekten, können wir an diesem Ziel mitwirken. Sofern bautechnisch möglich, werden unsere Tiefgaragen "E-Mobility Ready" geplant. Das bedeutet, dass wir uns an den Kosten zur Bereitstellung der notwendigen E-Infrastruktur (Kabeltrassen, Lastmanagementsystem etc.) beteiligen und alle Stellplätze die Möglichkeit der (nachträglichen) Installation von Ladestationen erhalten. Diese so genannten Wallboxen werden in Zusammenarbeit mit einem Kooperationspartner für E-Mobilität angeboten.

Wohnungen mit E-Ladestation mit WvM Immobilien Köln und Berlin

– Alle Stellplätze sind "E-Mobility Ready"
– Ladestationen jederzeit nachrüstbar

Kraftstoff oder Strom?

Beispiel Ladekosten für einElektroauto

Viele fragen sich, ob es sich lohnt, vom Benziner auf das Elektroauto umzusteigen. Wir haben hier ein kleines Rechenbeispiel vorbereitet:

  • Kommt der Strom aus Ihrer heimischen Steckdose zahlen Sie pro Kilowattstunde einen Preis von ca. 30 Cent – abhängig von Ihrem Stromtarif.
  • Bei einem Auto mit einer Akku-Kapazität von 35 kWh kostet das Aufladen ungefähr 10,50 €.
  • Bei 70 kWh liegen die Kosten also bei ungefähr 21 €.
  • Bei einem Elektroauto, das etwa 15 kWh pro 100 km verbraucht, müssen Sie mit Kosten von ca. 4,50 € pro 100 km rechnen.

Damit ist das Aufladen eines Elektroautos deutlich günstiger als der Kraftstoff von Verbrennungsmotoren. 

Wohnungen mit vorgerichteter Wallbox: WvM Immobilien Köln und Berlin

Sicher unterwegs, sicher daheim

Die City als Radregion

Gerade in viel frequentierten Großstädten sind alternative Fortbewegungsmittel gefragter denn je. In Köln und Berlin fördern wir deshalb mit dem Ausbau der vielen und sicheren Fahrradstellplätze die Nutzung des Radnetzes. 

Bei der Mobilitätsplanung unserer Projekte achten wir darauf, dass Sie möglichst kurze und leicht zugängliche Wege von der Wohnung zum Fahrrad zurücklegen müssen – im Alltag kurz mal das Rad statt Auto zu nutzen wird damit noch leichter. Damit Ihre Fahrräder gut, trocken und sicher stehen, legen wir auch Wert darauf, eine erhöhte Anzahl an Fahrradstellplätzen zur Verfügung zu stellen, dabei fließen Konzepte zu ober- und unterirdischen Abstellmöglichkeiten in die Planung mit ein. Pro 10 Fahrradstellplätzen stellen wir außerdem einen Platz für Spezialräder wie Lastenfahrräder oder Kinderanhänger zur Verfügung.

Viele unserer Kölner Projekte sind Teil des RegioGrün-Netzes, ein Konzept des Amtes für Umweltschutz und Kreisplanung Rhein-Erft-Kreis, das jetzt und in Zukunft für mehr "blaugrüne Infrastruktur" im Raum Köln sorgen soll. Die dazugehörigen Erlebnisradrouten führen an den verschiedenen Landschaften von ländlicher Gegend in Bergisch Gladbach bis zum urbanen Stadtbild am Rheinufer in der Kölner City.

 

 

Wohnungen mit sicheren Fahrradstellplätzen in Köln und Berlin: WVM Immobilien

– Erhöhte Anzahl an ober- und unterirdischen Fahrradstellplätzen
– Leichte Zugänglichkeit wird gewährleistet
– Bike-Sharing-Konzept in Planung
– ÖPNV-Sharing-Konzept in Planung

Für Sie interessant

ALS ERSTER WISSEN, WO UMWELTFREUNDLICHE PROJEKTE ENTSTEHEN

Gerne informieren wir Sie über neue Wohnprojekte in unserem Vertriebsportfolio.

300px_Mobilitaet_Nachhaltigkeit.png
Wir in IN KÖLN UND BERLIN

WvM IN KÖLN UND BERLIN

MITTENDRIN.

Die WvM Immobilien + Projektentwicklung GmbH ist eine unabhängige, inhabergeführte Kölner Immobilien- und Projektgesellschaft, die seit über 27 Jahren mit mehr als 4.000 erstellten Wohnungen erfolgreich am Markt tätig ist.

Als Immobilienunternehmen bedienen wir flexibel und zuverlässig die komplette Wertschöpfungskette: Den Erwerb der Grundstücke und Häuser vor allem in innerstädtischen Top-Lagen, die Entwicklung und Planung von Neu- und Erweiterungsbauten, die Sanierungen von Bestandsobjekten und deren Vermarktung.

Aufgrund unserer motivierten und qualifizierten Mitarbeiter, die eigenverantwortlich und im Team effizient arbeiten, realisieren wir seit 1992 erfolgreich Wohnraum in Berlin, Köln und der Umgebung. 

Büro Köln:
Sachsenring 83, 50677 Köln
T. 0221-93 12 90-0, F. 0221-93 12 90-90
koeln@wvm.de

Vertrieb Köln:
Neubau: T. 0221-93 12 90-777
Bestand: T. 0221-93 12 90-755
vertrieb@wvm.de

Büro Berlin:
Fasanenstraße 42, 10719 Berlin
T. 030-586 19 89-0, F. 030-586 19 89-19
berlin@wvm.de

T. 030-586 19 90-0 
F. 030-586 19 90-19 
berlinvertrieb@wvm.de

Presseanfragen:
presse@wvm.de

Referenzen

Gleise mit Wohnraum zu überbauen ist bisher einzigartig in Deutschland und somit preisverdächtig

Referenzen

Mit über 400 fertiggestellten Wohnungen, haben wir auch mindestens so viele Menschen glücklich gemacht. Einen kleinen Einblick in unsere abgeschlossenen Projekte zeigen wir Ihnen hier.

Cookie Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen.

Standard aktiviert Tracking- und Analytische-Cookies die uns helfen die Website für Sie zu verbessern. Unter Einstellungen können Sie gezielt Optionen ein und ausschalten.

Eigene Einstellungen

  • Nötige Cookies

    Die Seite verwendet Cookies um Session Informationen zu hinterlegen. Diese sind nicht personenbezogen und werden nicht von fremden Servern ausgelesen.
  • Tracking & Analyse

    Tracking & Analyse Cookies, um die Website optimieren zu können.

  • Google Maps

    Cookies zur Verwendung und zum Anzeigen von Google Maps.

  • Marketing

    Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

  • Externe Medien/Social Media

    Inhalte aus externen Quellen, Videoplattformen und Social-Media-Plattformen. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr.